Bozen

Altstadt, Laubengasse

In Bozen, Stadt der wunderbaren Kontraste, gibt es viel zu entdecken. Wir freuen uns, Ihnen die mannigfaltigen Facetten von Südtirols Hauptstadt zeigen zu dürfen: Bozen, die Weinstadt, die Messe- und Handelsstadt, die Stadt des Christkindlmarktes, die Brückenstadt zwischen Süden und Norden wo sich das Deutsche mit dem Italienischen mischt, die Stadt von Ötzi und das Tor zu den Dolomiten. Die Stadt an der Schnittstelle zwischen Süd und Nord, mit vielen Besonderheiten und Gegensätzen: Mehrsprachigkeit, Vielfalt der Küche, Architektur, Kunst, Klima und Landschaft.

Fresken

Welttag der Fremdenführer

Do., 25.01.2024 - 14:06 By admin

Auch in diesem Jahr bietet die Vereinigung der Fremdenführer und Reiseleiter Südtirols kostenlose Führungen in Südtirol an.

Fortbildung für die Bozner Stadtführer

Supervulkan

Do., 25.01.2024 - 14:03 By admin

Ein Supervulkan erzählt.

Euroscheine

Preisanpassung

Do., 25.01.2024 - 14:00 By admin

Hier die neuen Preise, die ab Jänner 2024 in Kraft treten

Führung bis 2 Stunden     150 €
Halbtagesführung (max. 4 Stunden) 200 €
Tagesführung (max. 8 Stunden) 280 €
Schulklassen (1 Stunde) 120 €

Merkantilmuseum Bozen

Merkantilmuseum Bozen

Do., 25.01.2024 - 13:56 By admin

Am 24. November wurde im Merkantilmuseum die neue Sonderausstellung „Zitrusfrüchte in Bozen“ eröffnet. Zu diesem Anlass wurde auch das Heft Nr. 13 der Schriftenreihe des Museums (an der Museumskasse erhältlich) vorgestellt.

Vinschgau

Der versunkene Kirchturm im Reschensee

Lieben Sie Kontraste, den Mix aus Natur und Kultur? Dann sind Sie im Vinschgau, im westlichsten Teil Südtirols, im Dreiländereck an der Grenze zu Österreich, der Schweiz und der benachbarten Lombardei, richtig! Die Vegetationszone reicht hier von den Weinbergen und Obstgärten im Tal bis zu den Almen, kargen Hochweiden und hochalpiner Gletscherwelt. Der Reschensee verblüfft Sie mit dem „versunkenen“ Kirchturm.

Dolomiten

Die Villnösser Geislerspitzen

Spektakuläre Berge, die besondere Welt der Ladiner, einer sprachlichen Minderheit, die von bäuerlichem Leben und Arbeiten geprägte Landschaft und pittoreske Dörfer, dazu ein Hauch italienisches Flair – so präsentieren sich die Dolomiten, der Inbegriff von Bergtourismus. Die Dolomitentäler und -berge sind von Bozen aus in weniger als einer Stunde erreichbar, dabei geht die Fahrt je nach Routenwahl über mehrere Pässe ins benachbarte Trentino und bis nach Cortina. Seilbahnen erschließen die bizarren Felslandschaften und ermöglichen auch Städtern und Flachlandbewohnern den Höhenkitzel. 

Meraner Land

Die Tappeiner-Promenande, ein Logenplatz über Merans Dächern

Meran, die zweitgrößte Stadt Südtirols, ist unbestritten der Fremdenverkehrs-Renommierort des Landes. Gegen den kalten Norden durch hohe, steile Berge geschützt, öffnet sich Meran wie ein Amphitheater zum Licht und zur Wärme des Südens hin. Den Ruf des angestaubten Kurorts hat Meran konsequent abgeschüttelt: mit neuen Attraktionen, jungem Leben für neugierige, unternehmungslustige Urlauber.

Weinstraße

Der Kalterer See

Genießen Sie die entlang der Weinstraße die sanfte Landschaft der Weinberge, die Gastfreundschaft und Weinkultur des südlichsten Gebietes von Südtirol. Viele Sonnentage, ein mildes, submediterranes Klima, das größte Rebenanbaugebiet des Landes und gleichzeitig die Heimat bedeutender Weine, dazu ein lustiger, offener Menschenschlag -so wie in allen Weingebieten- das ist der Süden Südtirols!  

Eisacktal

Die Doppeltürme des Brixner Domes

Wo sich das sonst enge Eisacktal etwas weitet, liegt Brixen, die Bischofsstadt mit seien imposanten Doppeltürmen, verwinkelten Gassen, von Weinbergen und Obsthainen umgeben. Etwas südlicher liegt Klausen, überragt vom imposanten Klosterberg Säben, einem Konzentrat von Kunst und Kultur, nördlich das Städtchen Sterzing, einst durch die nahen Silberbergwerke zu Reichtum gekommen. In der Höhe schließen Wälder, sattgrüne Almen und darüber hohe Berge an. Mehrere Täler führen in die nahe Dolomitenregion.