Nicht nur Gotik und Barock, auch das moderne Bozen hat faszinierendes zu bieten!

Neugierige Architektur- und Geschichtsinteressierte kommen in den modernen Stadtteilen von Bozen voll auf ihre Kosten, die Bauten aus der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen sind ein zu Stein gewordenes Geschichtsbuch. Mit der Schaffung einer «città nuova», wollte das autoritäre Regime Bozen ein italienisches Gepräge geben und den deutschen Charakter nehmen. Die Grundidee des Rationalismus, durch reine, lineare Linien der Gesellschaft den Weg zu einer neuen, gerechteren Gesellschaft zu weisen, kam leider in die Zange der totalitären Ideologie des Faschismus, es kam zu einer "architektonischen Eroberung". Zeugen jener Zeit sind das Siegesdenkmal, Gerichtsgebäude, der Sitz der Faschistischen Partei, Sportanlagen, die Wohnsiedlung der "Semirurali", ganze Straßenzüge und Plätze.

  • Dauer 2 Stunden. Kosten: € 150 pro Gruppe bis zu 20 Personen
Siegesplatz Bozen