Keine Angst vor Barock, Gotik und Klosterleben im Stadtteil Gries, einst eine eigene Gemeinde.

Im 14. Jh. bauten Augustiner Mönche die verlassene Burg in Gries in ein Kloster um, Mitte des 19. Jh. zogen Benediktiner aus dem Schweizer Muri ein. Eigens für diese Führung werden einige Teile des Klosters, die prachtvolle Stiftskirche mit den Fresken von Martin Knoller und die Alte gotische Grieser Pfarrkirche mit dem berühmten Pacher-Altar geöffnet. Zum Abschluss geht es in den Weinkeller der Mönche, ihre Weine sind mit die besten des Landes!

  • Dauer 2 Stunden. Kosten: € 150 pro Gruppe bis 25 Personen
Benediktinerkloster und die Alte Pfarrkirche in Gries